Picea omorika (Purk.) - Omorika-Fichte/ Serbische Fichte

Habitus: 
Baum, 30-35 m hoch, Krone schmalkegelförmig bis säulenförmig, Äste kurz, bogig aufsteigend, Knospen rundlich bis eiförmig, hellbraun, 3-5 mm lang, harzlos, Schuppen gekielt und geschwänzt-zugespitzt, Endknospe in Nadelbüschel eingeschlossen 
Rinde: 
dunkelbraun, sich in dünnen Schuppen lösend 
Zweige: 
hellbraun, kurz und dicht Braun behaart 
Nadeln: 
dicht stehend, auf der Zweigoberseite nach vorn gerichtet, deutlich abgeflacht, 12-18 mm lang, zugespitzt, nicht stechend. beiderseits gekielt, glänzend dunkelgrün, Unterseite mit 2 breiten, silberweißen Spaltöffnungsbändern 
Zapfen: 
eiförmig-länglich, 3-6 cm lang, 2,5-3 cm breit, jung violett purpurfarben, zur Reife glänzend dunkelbraun, harzig, Schuppen abgerundet, fein gezähnelt 
Herkunft: 
Südost-Europa, im Tara-Gebirge des mittleren und oberen Drina-Gebietes